Schmerztherapie

Schmerzen müssen nicht sein

 

Wünschen Sie sich Schmerzlinderung ohne Medikamente? Sie sind auf der Suche nach medizinischen Alternativen?

 

Früher hielt man Schmerzen für unabänderliche Tatsachen, die es zu ertragen galt. Inzwischen kennt die moderne Medizin viele Methoden, um Schmerzen zu lindern oder sogar ganz zu beseitigen. Dazu gehören auch ganzheitliche Methoden. Diese sanften Verfahren können bei chronischen Schmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Beschwerden des Bewegungsapparates etc. sehr gute Ergebnisse erzielen, ohne den Organismus zu belasten. Sie unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers, die zur Heilung oder Beschwerdelinderung führen.

 

Wir sind Ihre kompetenten Ansprechpartner bei Schmerzen. Folgende Behandlungskonzepte bieten wir Ihnen an:

Akupunktur

Die Akupunktur (lat. acus = Nadel, pungere = stechen) ist eine sehr alte Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach der chinesischen Lehre fließt die Körperenergie (Qi) auf Energiebahnen (Meridianen) durch unseren Körper. Funktionelle Störungen des Körpers entstehen demnach, wenn das Qi aufgrund von Blockaden nicht mehr ungehindert zirkulieren kann. Durch die Reizung von den auf den Meridianen liegenden Akupunkturpunkten kann der Energiefluss wieder reguliert und damit die Störungen beseitigt werden.

Anwendungsgebiete

Wir setzen die Akupunktur u. a. bei folgenden Beschwerdebildern ein:

  • Nackenschmerzen
  • Ischias- und Kreuzschmerzen
  • Schmerzen des Bewegungsapparates (z. B. Wirbelsäulenschmerzen, Arthroseschmerzen bei Schulter-, Hüft- und Knieerkrankungen, Sprunggelenksbeschwerden)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne, Kopfschmerzen

 

Bewährt hat sich die Therapie in unserer Praxis z. B. bei:

  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • wiederkehrenden Blockierungen der Hals- und Brustwirbelsäule
  • chronischen Schmerzen der Wirbelsäule

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie versteht sich als ganzheitliche Regulationstherapie. Sie geht davon aus, dass beispielsweise schadhafte Zähne oder Narben als Störfelder in anderen Teilen des Körpers Schmerzen verursachen können.

 

Bei der Behandlung wird ein örtlich wirksames Betäubungsmittel an die Nervenbahnen injiziert und schaltet damit das jeweilige Nervengebiet fast oder völlig aus, ohne den übrigen Körper zu beeinflussen. Dadurch werden die Nervenzellen repolarisiert und wieder in einen gesunden Spannungszustand versetzt, die Funktionsstörungen werden beseitigt und die Selbstheilung in Gang gebracht.

 

Die Wirkung beruht dabei auf dem betäubenden Effekt, sondern darauf, dass die übergeordneten entgleisten Regelvorgänge des Körpers beeinflusst, d. h. normalisiert oder verbessert werden.

 

Anwendbar ist die Methode bei Verspannungen und Schmerzen verschiedenster Art, wie z. B.:

  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Verspannungen
  • Muskelschmerzen
  • Sehnenreizungen
  • Narbenschmerzen

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, welche Therapie gerade für Sie sinnvoll ist.